1.700 Jahre jüdisches Leben
Der Reichtum der Geschichte und wachsender Antisemitismus heute

Kursnr.
F215622
Beginn
Di., 19.10.2021,
19:30 - 21:30 Uhr
Dauer
1 Termin
Gebühr
Spende
Ort
Reutlingen Spitalhof, Wilhelmstraße 69
Dozent

Prof. Barbara Traub
Nachspann:
Moderation: Dr. Claudia Guggemos und Frieder Leube

Musik:Julia Lerner, Alexander Lerner und Maria Tusak

Ökumenische Veranstaltung

Was verbindet Juden und Nichtjuden in Deutschland nach 1700 Jahren jüdischen Lebens in Deutschland? Nach allen Brüchen und Abbrüchen ist das Bewusstsein dafür gewachsen, wie viel an unserem kulturellen Selbstverständnis sich dem erfolgreichen Wirken jüdischer Frauen und Männer verdankt: im Bereich der musischen Bildung ebenso wie im Bereich der Wissenschaften und Philosophie, der Politik und Philosophie.
Die jüdische Psychologin Barbara Traub und der protestantische Religionswissenschaftler Michael Blume schildern, welche kulturellen Impulse und jüdischen Persönlichkeiten sie besonders faszinieren, unter anderem Fanny und Felix Mendelssohn, Hannah Arendt und Martin Buber.
Gegen diese weltverändernde Kraft stemmten sich Gegenmythen, die den Zusammenhalt, die Bildungserfolge sowie den Kinderreichtum von Juden und anderen Semiten als bedrohliche Verschwörungen deuteten. Durch das Aufkommen von Medien wie Buchdruck, Radio, Film, Internet und Social Media heute entfaltet dieser Antisemitismus eine enorme Gegenbewegung, die imstande ist, die Grundlagen der Zivilisation zu erschüttern. Traub und Blume diskutieren beides, den Schatz der kulturellen Geschichte und die aktuellen Bedrohungen.

Dr. Michael Blume, Religions- und Politikwissenschaftler, ist Beauftragter
gegen Antisemitismus in Baden-Württemberg. Er lehrt Medienethik
am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) und bloggt bei den scilogs von
Spektrum der Wissenschaft.

Prof. Barbara Traub arbeitet hauptberuflich als psychologische Psychotherapeutin
und Psychoonkologin in Stuttgart und lehrt nebenberuflich an der
Evangelischen Hochschule Ludwigsburg. Sie ist Vorstandssprecherin der
Israelitischen Religionsgemeinschaft in Württemberg

Angelika Vogt Fachstelle kompetent vor Ort. Gegen Rechtsextremismus - Fachstellenleitung-Jugendstiftung Baden-Württemberg

Kurstermine

Anzahl: 1
Datum und Uhrzeit

19.10.2021, 19:30 - 22:00 Uhr

Ort

Reutlingen Spitalhof, Wilhelmstraße 69