Antisemitismus und deutsche Demokratie: - Digitales Angebot: Zugangslink erhalten Sie auf unserer homepage
Theodor Heuss und seine "Feldzüge gegen das Vergessen"
Mit Prof.Dr.Dr.h.c. Karl-Josef Kuschel

Der Kurs ist abgeschlossen

Kursnr.
F215600
Beginn
Mo., 29.03.2021,
19:30 - Uhr
Dauer
1 Termin
Gebühr
0,00 €
Ort
Onlineveranstaltung 1
Dozent
Prof. (em.) Dr. Dr. Karl-Josef Kuschel
Nachspann:
Der Vortrag findet digital statt.
Die Abwehr jedes Antisemitismus und der Einsatz für das Lebensrecht des Staates Israels - beides gehört zur Staatsräson der Bundesrepublik Deutschland. Karl-Josef Kuschel stellt heraus, dass die "Wiedergutmachung" gegenüber den überlebenden Opfern und die "Aussöhnung" mit Israel Schwerpunkte der Politik von Theodor Heuss, dem ersten Präsidenten der Bundesrepublik, waren.

Prof. Dr. Dr.h.c. Karl-Josef Kuschel lehrte von 1995 bis 2013 Theologie der Kultur und des interreligiösen Dialogs an der Fakultät für Katholische Theologie der Universität Tübingen. Zugleich war er stellvertretender Direktor des Instituts für ökumenische und interreligiöse Forschung der Universität Tübingen.

Technische Voraussetzungen:
Sie benötigen einen PC, ein Laptop, ein Tablet oder ein Smartphone / iPhone.
Mit nachfolgendem Link können Sie sich ca. 15 Minuten vor Veranstaltungsbeginn einloggen.
Damit betreten Sie einen Warteraum, aus dem Sie abgeholt werden.

Link: https://zoom.us/j/91678023794?pwd=emNxYTM5WExXSEdKZEJzV1VDemtoZz09
Meeting-ID: 916 7802 3794
Passwort: 345493

Kurstermine

Anzahl: 1
Datum und Uhrzeit

29.03.2021, 19:30 - 22:00 Uhr

Ort

Onlineveranstaltung 1