Quelle: stocksnap/pixabay

Wenn Sie nach einer überstandenen Covid-19-Erkrankung an den Folgen körperlich oder seelisch leiden, wenn Sie eine Angehörige oder einen Angehörigen mit einer Covid-19-Erkrankung betreut haben oder noch betreuen und Ihnen die Belastung zu schaffen macht, wenn Sie einen Ihnen nahestehenden Menschen durch Covid verloren haben, dann könnte die nun entstehende Gesprächsgruppe für Sie das Richtige sein.

Im Dezember 2021 hat sich erstmals eine kleine Gesprächsgruppe getroffen. Hier können sie sich mit anderen austauschen, die etwas Ähnliches erlebt haben. Reden hilft und stärkt.

Die Leitung der Gruppe hat Hildegard Renovanz-Grützmacher, Klinikpfarrerin i. R.
Sie hat viel Erfahrung im Umgang mit Menschen in existentiellen Krisen.

Die Gruppe trifft sich dienstags, von 17 – 19 Uhr.
Die Termine und weitere Infos finden Sie hier.
Eine Anmeldung ist hilfreich, Sie können aber auch spontan kommen.