Manche Touristen kennen Estland von einer Reise durch die drei Länder des Baltikums. Aber wie geht es den Menschen in Estland? Wie leben die Esten mit den Minderheiten, darunter eine große russischstämmige Minderheit, zusammen? Wie geht es den Christen, die sich in diesem säkularen Land zur kleinen Evangelisch-Lutherischen Kirche zählen?

Wir lernen eine Kirche kennen, die klein ist, sehr wenig Mittel hat und doch mit Mut, Fingerspitzengefühl und Fröhlichkeit in die Gesellschaft hineinwirkt. Solche Erfahrungen sind interessant und inspirierend für uns, die wir in unserer Kirche derzeit manche Spar- und Rückbauprozesse durchdenken und gestalten müssen.

Viele Menschen in Estland fühlen sich keiner Religion zugehörig. Alte religiöse Vorstellungen mischen sich mit christlichem Glauben. Menschen in Estland leben an einer langen Grenze zu Russland. Der Krieg in der Ukraine beeinflusst das Leben der Menschen stark, vor allem in den Grenzgebieten. Russische Arbeiterinnen und Arbeiter pendeln über die Grenze. Auch auf diese Situation wird an dem Abend eingegangen.

Im Mai dieses Jahres waren beide Referentinnen auf Reisen in Estland und berichten an diesem Abend von ihren Eindrücken und Begegnungen.

Kristi Sääsk ist Pfarrerin der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Estland und Dozentin für Kinder- und Jugendarbeit am Theologischen Institut in Tallinn. Seit September 2019 arbeitet sie als Ökumenische Mitarbeiterin im Dienst für Mission, Ökumene und Entwicklung (DiMOE) der Evangelischen Landeskirche in Württemberg im Prälaturbüro Reutlingen.

Dr. Maria Gotzen-Dold ist Prälaturpfarrerin im Dienst für Mission, Ökumene und Entwicklung mit den Schwerpunkten Orthodoxie und Osteuropa. Bevor sie Gemeindepfarrerin wurde (zuletzt in Reutlingen West-Betzingen), studierte sie neben Theologie Geschichte und Russisch auf Lehramt und promovierte in jüdisch-polnischer Geschichte.

Termin: Do 27.10.2022, 18.00 – 20.00 Uhr

Ort: Evang. Gemeindehaus Betzingen, Steinachstr. 4

Leitung: Kristi Sääsk und Dr. Maria Gotzen-Dold

Gebühr: Spende

Eine Kooperation der Evang. Kirchengemeinde Reutlingen West – Betzingen mit der Evang. Bildung Reutlingen.