Für alle Teilnehmenden sagt der Bildungsträger zu, zunächst zu prüfen, ob die ausgefallenen Termine nachgeholt werden können oder ob die anteilige Gebühr zurückerstattet wird.

Die Evangelische Kirche als Träger der Einrichtung will den momentanen Herausforderungen nicht in ängstlicher Hysterie, vielmehr durch ein besonnenes und beherztes Handeln zugunsten des Wohls aller begegnen. „In dieser Verantwortung füreinander wollen wir das Unsere dazu beitragen, dass die Ausbreitung des Virus verlangsamt wird. So können insbesondere Ältere und Schwächere vor Ansteckung geschützt und Betroffene auch weiterhin medizinisch versorgt werden“, so die Verantwortlichen. Sie gehen davon aus, dass diese Regelung unter Berücksichtigung der Verfügungen der Stadtverwaltung Reutlingen bis 19. April gilt, dem Ende der Osterferien.

Informationen …https://www.evang-bildung-reutlingen.de/wp-content/uploads/2020/03/BZgA_Coronavirus.pdf